Logo

Gemeinde Marienwerder

Gemeinde Marienwerder

im Landkreis Barnim

Naturparkgemeinde

zukunftsorientiert

lebenswert

Sie sind hier: START > Tourismus
Projekte zur Tourismusförderung

Gute Fahrt und immer Wasser unterm Kiel.

Welch ein Ereignis! Der Werbellinkanal ist eröffnet.
Allen Schwierigkeiten und widriger Umstände zum Trotz wurde er am 17.6.2011 feierlich übergeben. Anwesend waren der Landrat Herr Ihrke, der stellvertretende Amtsdirektor Herr Schönfeld, das Planungsbüro Knieper, Herr Ritter als Vertreter des Fördervereins und Vertreter der Partnergemeinden Dobra und Ryman.
In einer Ansprache würdigte der ehrenamtliche Bürgermeister Herr Strebe die  Leistungen aller am Bau beteiligten Gewerke und Institutionen hervor. Besonderer Dank galt aber der Agentur für Arbeit, die mit ihren Aktivitäten dazu beitrugen, die enormen Kosten zu minimieren. Nur durch umfassende Förderung, Einbindung ins WIN Projekt und das umsichtige Engagement des ehrenamtlichen Bürgermeisters  konnte dieses ehrgeizige Vorhaben umgesetzt werden.

Die finanziellen Unterstützungen kamen vom Wirtschaftsministerium des Landes Brandenburg.

3,3 Mio € 2008 sowie 700.000 € 2010, weiterhin vom Landkreis Barnim 400.000 € und von der Arbeitsagenturförderung 255.000 €. Selbst die KAG Region Finowkanal setze sich für den Werbellinkanal ein. Dennoch stellte die Fertigstellung dieses Kanals einen Kraftakt dar.

Abgesehen von den heftigen Disputen vor, während und nach der Kommunalwahl, musste um manch einen Kompromiss hart gerungen und ein hohes Maß an Toleranz aufgebracht werden.
Insgesamt kostete die Fertigstellung des Werbellinkanals letztlich 6 Mio €, von denen 1 Mio € Eigenanteil bedeuteten. Für eine kleine Gemeinde wie Marienwerder hart an der Grenze des Machbaren, aber wohl auch einmalig in Deutschland.
Jetzt gilt dafür zu sorgen, dass die hohen Unterhaltskosten nicht in der Gemeinde bleiben, weshalb sich die Gemeindevertreter dafür einsetzen, den Kanal zu einem Landesgewässer erster Ordnung zu machen.


Fazit, der Einsatz war sehr hoch, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen, was alle Anwesenden veranlasste es auch zünftig zu begehen. Mit einem bunten Bootskorso wurde das Fest „eingeläutet“. Natürlich durfte das rote Band nicht fehlen das die feierliche Freigabe symbolisierte. Mit kulturellen Beiträgen erfreuten Kita und Schule die Gäste. Auch fürs leibliche Wohl war gesorgt. Selbst das Wetter spielte mit und strahlte auf die Eröffnungsfeier herab.
Der 17.6.2011 ist ein Beispiel, wie große Projekte zielgerichtet und im Miteinander verwirklicht werden können. Wir sind stolz, die erste Etappe gemeistert zu haben.

 

l Marienwerder, den 28.10.2011 / M. Stegmann l

_____________________________________________________

Auf direktem Wasserweg vom Finowkanal zum Werbellinsee.

 


Eröffnungsansprache des
Bürgermeisters Mario Strebe

Am 17. Juni 2011 fand mit einer ganztägigen Festveranstaltung die Wiedereröffnung des neuen Werbellinkanalabschnitts in Marienwerder statt.

Nach 3-jähriger Bauzeit wurde der ca. 3 km lange Kanalabschnitt  eröffnet und mit einem bunten Bootskorso offiziell freigegeben.

In seiner Festrede blickte der Bürgermeister Mario Strebe zurück zum Beginn des Projektes bis zur Vollendung mit all seinen Hürden, die zu meistern waren und Erfolgen, die zu verzeichnen sind.

 

 


Überreichnung der symbolischen
Eröffnungsaktien

Neben dem Landrat Bodo Ihrke und dem Projektverantwortlichen in der Amtsverwaltung Volkmar Schönfeld sprachen u.a. ein Vertreter des WSA Eberswalde und die Bürgermeister aus den polnischen Partnergemeinden Ryman und Dobra.

 

 

 


Banddurchschnitt durch Bürgermeister Mario Strebe, stellv. Amtsdirektor Volkmar Schönfeld und Landrat Bodo Ihrke

 

Die Kinder der Kita Mäusestübchen und die Schulkinder der Grundschule Marienwerder umrahmten die Feierlichkeiten mit einem bunten Programm.

 


Programm der Kinder der
Kita "Mäusestübchen"


Programm der Schulkinder
aus Marienwerder

 

 

 

 

 

 

Das Wasser- und Schifffahrtsamt Eberswalde, die Wasserinitiative Nordbrandenburg, die Kommunale Arbeitsgemeinschaft Region Finowkanal, die WITO des Landkreises Barnim sowie der Tourismusverein Naturpark Barnim e.V. stellten sich und ihre Arbeit vor.



Info-Stand der
KAG Region Finowkanal


Info-Stand der WITO Barnim und
des TV Naturpark Barnim e.V.


 

 

 

 

 

 

 

Mit der Wiederherstellung des neuen Kanalabschnitts hat sich die Attraktivität der Region Finowkanal für Wasserwanderer bedeutend erhöht. Die direkte Verbindung zwischen dem historischen Finowkanal und dem Werbellinsee ist Voraussetzung für die Erweiterung des Wasserwandergebietes, auch für den führerscheinfreien Charterverkehr im Nordosten Brandenburgs.

 

Hier einige Impressionen von der Veranstaltung:

 


Gäste beobachten den Bootskorso


Teilnehmer am Bootskorso...

 

 

 

 

 

 


Große und kleine Boote erobern...


...den neuen Kanalabschnitt

 

 

 

 

 

 

 

 

l Marienwerder, den 08.07.2011 l Zur Fotogalerie >>>

_____________________________________________________

 

Das Wasserwandergebiet in der Region Finowkananal verändert sein Gesicht !

Am 17. Juni 2011 um 10.00 Uhr wird die neue Anbindung des Werbellinkanals auf dem ehemaligen Sägewerksgelände in der Gemeinde Marienwerder offiziell freigegeben. Nach 3-jähriger Bauzeit ist es endlich so weit !

Ein bunter Bootskorso weiht die Strecke ein. Kindergarten- und Schulkinder der Gemeinde Marienwerder begrüßen die Gäste mit einem bunten Programm. Das Wasser- und Schifffahrtsamt Eberswalde, die Wasserinitiative Nordbrandenburg, die kommunale Arbeitsgemeinschaft Region Finowkanal, die WITO des Landkreises Barnim sowie zahlreiche Tourismusvereine aus der Region stellen sich mit ihrer Arbeit und touristischen Angeboten vor.

Nach der offiziellen Eröffnung haben alle Einwohner der Gemeinde Marienwerder und Gäste die Möglichkeit, den neuen Werbellinkanal aktiv auf dem Wasser in Besitz zu nehmen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Bei Musik und Tanz kann bis in die späten Abendstunden gefeiert werden.

Zur Eröffnungsveranstaltung in Marienwerder laden wir Sie herzlich ein.

 


 

 

 

 

 

 

lMarienwerder l 26.05.2011 l

_____________________________________________________

Werbellinkanal vor der Fertigstellung

Im November ist es soweit

von V. Schönfeld


Abschnitt der gedichteten Dammstrecke
August 2009
(Bild © V. Schönfeld)

Im Sommer 2003 wurde eine Machbarkeitsstudie „Wassertourismus Initiative Nordbrandenburg“ (WIN) vorgelegt. Untersucht wurde die Frage, ob und wie es möglich ist, den Norden Brandenburgs mit seinen unzähligen Seen, Flüssen und Kanälen so zu vernetzen, dass sich daraus ein für den Wassertourismus attraktives Gebiet entwickeln kann. In diesen Gewässern soll das Führen von Charterbooten ohne Sportbootführerschein möglich sein.

| Marienwerder 01. Oktober 2009 | weiter -> |

Ostermontag Schau auf künftigen Werbellinkanal

Ein Osterspaziergang besonderer Art

von Rita Friedemann


schwere Technik im Einsatz

Ein Spaziergang entlang des wiedereröffneten Werbellinkanals von der Klandorfer Straße in Marienwerder bis zum Finowkanal nahe der Ruhlsdorfer Schleuse ist bald keine Utopie mehr. Davon können sich alle Einwohner der Gemeinde Marienwerder und ihre Gäste am Ostermontag überzeugen.

Sie alle sind vom Förderverein Werbellinkanal e.V. am 13. April von 14 bis 18 Uhr zu einer Besichtigung der Baustelle „Wiedereröffnung des Werbellinkanals“ eingeladen.

| Marienwerder 07. April 2009 | weiter -> |

Der Werbellinkanal wird gebaut

Erdarbeiten sind vergeben

(MOZ) Nach den Bekundungen, dass es nun doch zum Bau des Werbellinkanals kommen kann, wird es jetzt ernst. Mit dem Start des zweiten Bauloses ist am 8. Dezember zu rechnen. Das heißt, dass die Hindernisse, die das begonnene Bauprojekt zur Zitterpartie gemacht haben, aus der Welt sind.

| Marienwerder 29. November 2008 | weiter -> |

Schub für WIN auch vom Bund

Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium sagt Unterstützung zu


Petra Bierwirth (MdB) und Karin Roth (MdB)
demonstrieren Unterstützung für WIN

Karin Roth, MdB und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrs-
ministerium weilte am 27.08.08  zu einem Besuch im Barnim, um sich bei einem Vor-Ort-Termin über die Wassertourismus-
initiative Nord (WIN) zu informieren. Dabei begleiteten sie die Barnimer Bundestagsabgeordnete Petra Bierwirth, Barnims Landrat Bodo Ihrke als Leiter der WIN-AG, Vertreter des Wasser- und Schifffahrtsamtes, der Investitionsbank Brandenburg und des ADAC.

| Marienwerder September 2008 | weiter -> |

Staatssekretär kam zur Arbeitsberatung

wie steht es um den alten Werbellinkanal


Presssegespräch im Gemeindezentrum

Dietmar Schulze, Staatssekretär im brandenburgischen Ministerium für Landwirtschaft Umwelt- und Verbraucherschutz, weilte kürzlich in Marienwerder, um sich auf einer Arbeitsberatung über den Stand der Vorbereitungen zur Realisierung des Projektes „Öffnung alter Werbellinkanal“ zu informieren.
Sein Urteil: "Was hier geschieht, ist Pionierarbeit, das kann an anderer Stelle nachgemacht werden."

| Marienwerder 09.01.2008 | weiter » |

Osterspaziergang nach Grafenbrück

viele Bürger kamen zur "Schaustelle" und informierten sich über die Zukunft des ehemaligen Magazingebäudes


Die Infotafel vor dem Giebel

Eingeladen zu diesem Osterspaziergang bei kühlen Temperaturen hatten die Gemeinde Marienwerder, der Regionale Förderverein und das Gasthaus zur „Glocke“.

Die Bürger erschienen recht zahlreich, um aus „Erster Hand“ etwas über die geplante Errichtung eines Tourismusinformationspunktes in dem ehemaligen Magazingebäude der Königlichen Wasserbaudirektion Grafenbrück zu erfahren.

Herr Meyer, Bauingenieur aus Bernau und Entdecker der Überreste dieses Gebäudes informierte vor Ort über die Besonderheiten der Dachkonstruktion und gab einen Ausblick auf die beabsichtigte Nutzung nach dem geplanten Wiederaufbau.

| Marienwerder 18.04.2007 | weiter »