Logo

Gemeinde Marienwerder

Gemeinde Marienwerder

im Landkreis Barnim

Naturparkgemeinde

zukunftsorientiert

lebenswert

Sie sind hier: START > Tourismus > Projekte > Werbellinkanal

Staatssekretär kam zur Arbeitsberatung

wie steht es um den alten Werbellinkanal


Pressegespräch im Gemeindezentrum

Dietmar Schulze, Staatssekretär im brandenburgischen Ministerium für Landwirtschaft Umwelt- und Verbraucherschutz, weilte kürzlich in Marienwerder, um sich auf einer Arbeitsberatung über den Stand der Vorbereitungen zur Realisierung des Projektes „Öffnung alter Werbellinkanal“ zu informieren.

Sein Urteil: "Was hier geschieht, ist Pionierarbeit, das kann an anderer Stelle nachgemacht werden."

Gemeinsam mit Vize-Landrat Carsten Bockhardt, Marienwerders Bürgermeister Danko Jur, Uwe Schoknecht, Bürgermeister von Schorfheide, Vertretern aus dem Amt Biesenthal Barnim und Ingenieurbüros und Projektteams ging es in dem Gespräch vor allem darum, letzte Hindernisse für das Plangenehmigungsverfahren aus dem Weg zu räumen.

Zu klären ist demnach noch die Widmung des Kanals, d.h. in welcher Zuständigkeit er betrieben wird und die Verlegung des Mausgrabens, damit landwirtschaftliche Flächen trotz des Kanals weiter nutzbar sind. Diese Fragen wurden zur „Chefsache“ im Ministerium erhoben und sollen bis zum 20. Januar in der oberen Wasserbehörde entschieden sein.

Bürgermeister Danko Jur (CDU) formulierte seine Erwartungen an das ehrgeizige Projekt folgendermaßen:

"Wichtigstes Ziel ist es, mit der Anbindung des Werbellinsees an den Finowkanal die touristische Entwicklung der Gemeinde weiter voranzutreiben. Nur Kommunen, die dem gegenwärtigen Abwanderungstrend ihrer Bürger etwas entgegenzusetzen haben, können in eine gesicherte Zukunft gehen".

Die Gemeinde Marienwerder wird mit der Kanalöffnung auch das Gelände des ehemaligen Sägewerks einer neuen Nutzung zuführen. Dafür steht das Projekt "Wohnen und Freizeit am Werbellinkanal", wo mit rund 60 Baugrundstücken, einem Yachthafen und einer Anlegestelle für Fahrgastschiffe ein weiterer attraktiver Wohnstandort wachsen wird.

Der erste Spatenstich für die Öffnung des Werbellinkanals ist für den 1. Juli diesen Jahres geplant.

| Marienwerder 09.01.2008 |