Logo

Gemeinde Marienwerder

Gemeinde Marienwerder

im Landkreis Barnim

Naturparkgemeinde

zukunftsorientiert

lebenswert

Sie sind hier: START > Tourismus > Projekte > Werbellinkanal
Tourismusprojekt Werbellinkanal

Der Werbellinkanal wird gebaut

Erdarbeiten sind vergeben

(MOZ) Nach den Bekundungen, dass es nun doch zum Bau des Werbellinkanals kommen kann, wird es jetzt ernst. Mit dem Start des zweiten Bauloses ist am 8. Dezember zu rechnen. Das heißt, dass die Hindernisse, die das begonnene Bauprojekt zur Zitterpartie gemacht haben, aus der Welt sind.

Gemeindevertreter und Landwirt Reinhardt Kilian hat den Gestattungsvertrag beim Notar unterzeichnet, informierte Marienwerders Bürgermeister Mario Strebe. Damit sind auch die Bauarbeiten auf dem privaten Grund von Kilian, über den die Trasse des Kanals führt, erlaubt. Darüber hinaus, so informierte Strebe, hat Reinhardt Kilian beim Rechtsanwalt verlasst, die von ihm eingereichte Klage gegen den Planfeststellungsbescheid zurückzuziehen. Somit sind jetzt auch etwaige Rückzahlungen und Rückabwicklungen für bereits beauftragte Bauvorbereitungen nach dem ersten offiziellen Spatenstich, der noch vor den Kommunalwahlen erfolgt war, vom Tisch.

Nach der Ausschreibung sind jetzt die Aufträge für das zweite Baulos vergeben worden. Dabei drängt auch die Zeit, da die bewilligten Fördermaßnahmen über die Agentur für Arbeit für den Bau des Werbellinkanals nur wirksam werden können, wenn am 8. Dezember die 15 für elf Monate bewilligten ABM-Kräfte mit der Arbeit beginnen können, war zu erfahren. Entsprechend ist die Firma jetzt dabei, so der Bürgermeister, die Einstellungen vorzunehmen. Parallel zu den Arbeiten, kündigte Strebe an, wird es einen wöchentlichen Baurapport gaben.

Mit dem Bau des Werbellinkanals beginnt die Wassertourismusinitiative Nordbrandenburg (WIN) konkrete Formen anzunehmen. Für den Langen Trödel, der auch dazu gehört läuft das Genehmigungsverfahren.

| Marienwerder 29. November 2008 |